Quartierskonzept Freudenstadt-Nordstadt

Seit vielen Jahren beschäftigen sich die Stadt und Stadtwerke Freudenstadt mit den Themen Klimaschutz, Energiewende, Kommunales Energiemanagement und Daseinsvorsorge. So wurde bereits 2012 ein Klimaschutzkonzept entwickelt und ein kommunales Energiemanagement eingeführt, um den Energieverbrauch und die Treibhausgasemissionen zu reduzieren.

Damit stellt sich die Stadt Freudenstadt un die Stadtwerke Freudenstadt der Verantwortung, den schützenswerten Lebensraum im Naturpark Schwarzwald Mitte/Nord und der Nationalparkregion auch für nachfolgende Generationen zu erhalten. Vor diesem Hintergrund soll gemeinsam mit den Eigentümern und Mietern ein energetisches Quartierskonzept für die Freudenstädter Nordstadt erarbeitet werden. Ziel ist es, die Themen Energieverbrauch, und -produktion, Klimawandel, E-Mobilität und erneuerbare Energien mit den zukünftigen Herausforderungen in Einklang zu bringen.

Was ist Sinn und Zweck dieses Konzepts?
  • Steigerung der Energieeffizienz für Gebäudeeigentümer und Mieter im Quartier
  • Aufzeigen nachhaltiger und kostengünstiger Energieversorgungslösungen z.B. Kraft-Wärme-Kopplung, Photovoltaik, Mieterstrommodelle u.Ä.
  • Identifikation von Gebäuden mit hohem Sanierungsbedarf inkl. einer ersten Wirtschaftlichkeitsberechnung von Maßnahmen
  • Verstärkte Nutzung erneuerbarer Energien Reduzierung der CO2-Emissionen im Quartier
  • Entwicklung von Maßnahmen zur Anpassung an den Klimawandel in Freudenstadt
  • E-Mobilität: Bedarf und potenzielle Standorte von Ladesäuleninfrastruktur ermitteln
  • Prüfung einer Erweiterung des bestehenden Nahwärmenetzes im Bereich Panorama-Bad/Kohlstätter Hardt für das Quartier Nordstadt