Störung melden > Strom, Erdgas, Wasser, Wärme 07441 921-450 | Breitband 07441 921-480
Leitungsauskunft
Umzug melden
Kontakt
Aktuelles

20.01.2023 8.150 Euro gehen an Vereine

Die Unterstützung von Vereinen und deren ehrenamtliche Arbeit liegt den Stadtwerken Freudenstadt sehr am Herzen. „Daher freuen wir uns, dass wir erneut 16 Vereine in unserem Netzgebiet mit insgesamt …

Die Unterstützung von Vereinen und deren ehrenamtliche Arbeit liegt den Stadtwerken Freudenstadt sehr am Herzen. „Daher freuen wir uns, dass wir erneut 16 Vereine in unserem Netzgebiet mit insgesamt 8.150 Euro im Rahmen unserer Aktion FörderTröpfle unterstützen können.“, erklärt Stadtwerke-Geschäftsführer Peter Günther.

Die Vereine im Netzgebiet der Stadtwerke konnten ihre Projekte über die Homepage der Stadtwerke bis zur Bewerbungsfrist am 20.11.2022 einreichen. Im Anschluss erfolgte die Zuteilung durch ein internes Gremium der Stadtwerke.

„Die Aktion, die das 7. Mal stattfand, war wieder ein voller Erfolg! Das gesamte Fördervolumen von 8.000 Euro war schnell verteilt.“, so Peter Günther. Insgesamt können 16 Vereine und deren Projekte mit einer Spende von jeweils 500 Euro unterstützt werden. Die Mischung der Vereine, die von Guggamusik, DRK, über Musik- und Sportvereine, Tierschutzvereine, soziale Vereine bis hin zu Heimatvereinen reicht ist so bunt wie deren Projekte. „Von der Unterstützung bei der Erneuerung der Elektrik, Kauf eines Anhängers, bis hin zu neuen T-Shirts und Material für die Krabbelgruppe ist alles dabei, freut sich Peter Günther. Alle Projekte findet man unter www.stadtwerke-freudentadt.de

20 Vereinsvertreter waren bei der offiziellen Spendenübergabe am Mittwochabend in den Räumlichkeiten der Stadtwerke anwesend. Der Förderverein der Forchenkopfschule e.V.
aus Wittlensweiler konnte im Rahmen einer Abstimmung auf Facebook noch zusätzliche 150 Euro entgegennehmen. Peter Günther bedankte sich bei allen Vereinen für Ihre wertvolle Arbeit – sind Vereine doch ein wichtiger Bestandteil im gesellschaftlichen Leben unseres Landes.

Infos zu allen Projekten hier…

mehr lesen schließen

20.12.2022 Spenden an Erlacher Höhe Freudenstadt und Schwarzwaldwerkstatt Dornstetten

Anstelle des Versands von Weihnachtsgeschenken haben sich die Stadtwerke Freudenstadt zu zwei Spenden an soziale Einrichtungen im Netzgebiet entschieden, erklärt Stadtwerke-Geschäftsführer Peter …

Anstelle des Versands von Weihnachtsgeschenken haben sich die Stadtwerke Freudenstadt zu zwei Spenden an soziale Einrichtungen im Netzgebiet entschieden, erklärt Stadtwerke-Geschäftsführer Peter Günther. „Wir freuen uns hier eine kleine Freude zu Weihnachten machen zu können!“, so Günther.

So gehen 1000 Euro an die Erlacher Höhe in Freudenstadt. Die Erlacher Höhe besteht seit 1891 und ist ein überregionaler Verbund diakonischer Einrichtungen. Die Erlacher Höhe hat es sich zur Aufgabe gemacht Menschen in sozialen Notlagen zu helfen. Die Spende wird für die Aktion „Auf die Dusche fertig los!“ verwendet, so Eva Bezecná von der Erlacher Höhe in Freudenstadt. Im Aufnahmehaus für wohnungslose Männer in sozialen Notlagen stehen die Renovierungsarbeiten der 12 Bäder an. „Die ist dringend notwendig – stammen die Bäder doch aus dem Jahr 1967“, sagt Bezecná.

Auch die Schwarzwaldwerkstatt Dornstetten wird mit 1000 Euro bedacht. Seit 1973 ist die Schwarzwaldwerkstatt Dornstetten gGmbH ein Sozialunternehmen zur beruflichen und sozialen Rehabilitation von Menschen mit geistiger und mehrfacher Behinderung. Sie bietet ein umfassendes Angebot in den Bereichen Betreuung, Förderung und Beschäftigung für Sie. Dabei unterhält sie verschiedene Standorte in Dornstetten und Freudenstadt. In modernen Wohnheimen, Außenwohngruppen in Dornstetten und Horb sowie weiteren differenzierte Wohnformen wie betreutes Wohnen und Familienwohnen begleitet sie ca. 100 Bewohner.

mehr lesen schließen

17.12.2022 Energiepreisbremsen Erdgas, Wärme und Strom

Die aktuell hohen Energiepreise belasten Haushalte und Unternehmen in Deutschland enorm. Die Bundesregierung hat ein umfangreiches Maßnahmenpaket geschnürt, um die Energiekosten bezahlbar zu halten …

Die aktuell hohen Energiepreise belasten Haushalte und Unternehmen in Deutschland enorm. Die Bundesregierung hat ein umfangreiches Maßnahmenpaket geschnürt, um die Energiekosten bezahlbar zu halten und zugleich die Versorgung in Deutschland zu sichern. Dazu zählt zum Beispiel, dass der Bund die Kosten für den Dezember-Abschlag für Gas und Wärme übernimmt und auch die Strom- und Gaspreisbremse, die ab März 2023 rückwirkend für die Monate Februar und Januar 2023 greift. Informationen dazu finden Sie hier…

mehr lesen schließen

13.12.2022 Erreichbarkeit Weihnachten / Jahreswechsel

Von Samstag, 24.12.2022 bis einschließlich Sonntag, 08.01.2023 ruht der Betrieb bei den Stadtwerken. Unser Kundencenter ist vom 27.12.2022 bis 01.01.2023 ebenfalls geschlossen. Unser gesamtes …

Von Samstag, 24.12.2022 bis einschließlich Sonntag, 08.01.2023 ruht der Betrieb bei den Stadtwerken. Unser Kundencenter ist vom 27.12.2022 bis 01.01.2023 ebenfalls geschlossen.

Unser gesamtes Stadtwerke-Team wünscht Ihnen SCHÖNE WEIHNACHTEN und einen GUTEN START ins Jahr 2023. Bleiben Sie gesund!

Für Notfälle ist der technische Bereitschaftsdienst unter folgenden Telefonnummern erreichbar:

Vielen Dank für Ihr Verständnis!

mehr lesen schließen

09.12.2022 Wasserpreisanpassung zum 01. Januar 2023

Die Wasserpreise im Versorgungsgebiet der Stadtwerke Freudenstadt werden zum 01. Januar 2023 angepasst. Grund für die Erhöhung sind einerseits gestiegene Stromkosten im Bereich der Wasserversorgung …

Die Wasserpreise im Versorgungsgebiet der Stadtwerke Freudenstadt werden zum 01. Januar 2023 angepasst. Grund für die Erhöhung sind einerseits gestiegene Stromkosten im Bereich der Wasserversorgung der eigenen Quellen sowie andererseits erhöhte Kosten für den Wasserbezug vom Zweckverband Wasserversorgung Kleine Kinzig.

Der Verbrauchspreis steigt um 0,15 € brutto auf nun 2,34 € brutto für jeden Kubikmeter Wasser. Die Grundpreise, die abhängig vom Nenndurchfluss des eingebauten Wasserzählers sind, bleiben für alle Kunden unverändert.

In einem Dreipersonenhaushalt mit einem durchschnittlichen Jahreswasserverbrauch von 140 m³ bedeutet dies Mehrkosten von 1,75 € im Monat bzw. ca. 21 € im Jahr.

Die Stadtwerke Freudenstadt versorgen heute über 23.000 Menschen über 17 Speicheranlagen verschiedener Größenordnung und mittels vier Pumpwerken bzw. Druckerhöhungsanlagen. Basis für die Verteilung des Trinkwassers bildet ein über 170 km großes, in 20 Druckzonen untergliedertes Wasserversorgungsnetz. Rund die Hälfte des Wassers stammt dabei aus eigenen Quellen. Eine weitere wichtige Bezugsquelle stellt der Zweckverband Wasserversorgung Kleine Kinzig und der Zweckverband Schwarzbrunnen dar.

mehr lesen schließen

29.11.2022 Wasserrohrbruch im Bereich Kirchstraße Wittlensweiler und Alte Poststraße Industriegebiet

Update 30.11.2022, 15.10 Uhr Aufgrund eines Wasserrohrbruchs im Bereich Kirchstraße 47 Wittlensweiler in Richtung Industriegebiet kommt es heute Mittwoch, 29.11.2022 ab ca. 9.45 Uhr zu …

Update 30.11.2022, 15.10 Uhr

Aufgrund eines Wasserrohrbruchs im Bereich Kirchstraße 47 Wittlensweiler in Richtung Industriegebiet kommt es heute Mittwoch, 29.11.2022 ab ca. 9.45 Uhr zu Versorgungsunterbrechungen im Bereich Kirchstraße, Alte Poststraße 16-37 (ausgenommen Alte Poststr. 31). Die Kunden werden informiert.

Im Abschnitt Alte Poststraße, Gutenbergstraße, Carl-Zeiss-Straße und Marie-Curie-Straße kann es zu Druckschankungen kommen. Hier wird während der Reparaturarbeiten über eine Noteinspeisung versorgt.

Die Dauer der Versorgungsunterbrechung bzw. Notversorgung besteht voraussichtlich bis zum frühen Nachmittag - ca. 13 Uhr.

Vielen Dank für Ihr Veständnis!

mehr lesen schließen

22.11.2022 Informationen für Gas- und Wärmekunden gemäß Einsparverordnung nach § 9 EnSiKuMaV

Der Krieg in der Ukraine und die Turbulenzen auf den Energiemärkten stellen uns alle vor große Herausforderungen. Die Bundesregierung empfiehlt allen Verbrauchern, den Energieverbrauch zu reduzieren. …

Der Krieg in der Ukraine und die Turbulenzen auf den Energiemärkten stellen uns alle vor große Herausforderungen. Die Bundesregierung empfiehlt allen Verbrauchern, den Energieverbrauch zu reduzieren. Gemäß §9 EnSikuMaV (Verordnung zur Sicherung der Energieversorgung über kurzfristig wirksame Maßnahmen) sind wir dazu verpflichtet, Ihnen Informationen zur Verfügung zu stellen, die Ihnen aufzeigen, welche Energieeinsparpotenziale Sie nutzen können, um dadurch Ihren Energieverbrauch zu reduzieren und Ihre Energiekosten zu senken.

Am wirksamsten lässt sich dort Energie einsparen, wo der Verbrauch am höchsten ist: beim Heizen. Mit dem vorliegenden Schreiben erhalten Sie – wie gesetzlich vorgeschrieben – von uns die Information, wie viel Energie und Kosten Sie einsparen können, wenn Sie Ihre Raumtemperatur um 1 °C senken – und damit eine zu erwartende Energieeinsparung von 6% realisieren.
Für eine individuelle Übersicht zu Ihrem Verbrauch und die Kosten im Kalenderjahr 2021, die geschätzten Kosten für das kommende Kalenderjahr – auf Basis der Verbräuche aus 2021 – sowie die Einsparpotentiale, kommen Sie gerne auf uns zu E-Mail: info@sw-freudenstadt.de. Zur Vereinfachung verweist der Gesetzgeber bei der Berechnung auf den Grundversorgungstarif. Um Ihnen jedoch eine bessere Vergleichbarkeit zu bieten, können wir auch gerne Ihre vertraglich vereinbarten Energiepreise für vergangene und künftige Lieferzeiträume für die Berechnung heranziehen.

mehr lesen schließen

21.11.2022 Soforthilfe Erdgas & Wärme

Die Bundesregierung hat am 14.11.2022 ein umfassendes Entlastungspaket auf den Weg gebracht. Die Bundesregierung möchte Haushalte und Unternehmen in Deutschland durch einen Abwehrschirm gegen …

Die Bundesregierung hat am 14.11.2022 ein umfassendes Entlastungspaket auf den Weg gebracht. Die Bundesregierung möchte Haushalte und Unternehmen in Deutschland durch einen Abwehrschirm gegen steigende Energiekosten schützen. Konkret wurde eine einmalige Soforthilfe Gas & Wärme im Dezember 2022 vom Bundesrat verabschiedet, darüber hinaus ist eine sogenannte Gas- und Strompreisbremse Anfang 2023 geplant. Diese befindet sich noch im Gesetzgebungsverfahren und wird voraussichtlich ab spätestens März 2023 kommen.

mehr lesen schließen

21.11.2022 Zählerablesung 2022

Zum Ende des Jahres ermitteln wir Ihren jährlichen Verbrauch an Strom, Gas, Wärme und Wasser damit für Sie die Jahresverbrauchsabrechnung erstellt werden kann. Dazu benötigen wir Ihre Zählerstände. …

Zum Ende des Jahres ermitteln wir Ihren jährlichen Verbrauch an Strom, Gas, Wärme und Wasser damit für Sie die Jahresverbrauchsabrechnung erstellt werden kann. Dazu benötigen wir Ihre Zählerstände. Wie im Vorjahr führen wir auch in diesem Jahr eine Kundenselbstablesung durch.

Die Erhebung des Zählerstandes ist Aufgabe des Netzbetreibers, also unabhängig von Ihrem Lieferanten.Die Kundenselbstblesung funktioniert dabei wie folgt:

  • Erhalt einer Ablesekarte: Anfang Dezember erhalten Sie von uns ein Schreiben mit einer Ablesekarte sowie eine Beschreibung wie Sie Ihre Zählerstände ablesen.
  • Ablesen des Zählerstandes: Auf der Ablesekarte finden Sie Ihre Zählernummer(n). Sie lesen dazu am entsprechenden Zähler im Haus den Zählerstand selbst ab.
  • Mitteilung Ihres Zählerstandes innerhalb der Abgabefrist (bis 27.12.2022): Sie können uns den abgelesen Zählerstand wie folgt mitteilen: Onlineerfassung: Mit der mitgeteilten Kundenummer und Passwort können Sie sich auf unserer Homepage einloggen und die Zählerstände direkt eingeben . Rücksendung der Ablesekarte per Post: Sie füllen die Ablesekarte aus und senden diese kostenfrei an unseren Dienstleister (Servicecenter Ablesung, Saarbrücken) zurück. Per Telefax an unseren Dienstleister. Abgabe der Ablesekarte im Kundencenter in der Stuttgarter Straße 7.
  • Hochrechnung des Zählerstandes und Rechnungserstellung: Durch Ihre Ablesung bis Mitte Dezember werden wir den Zählerstand zum 31.12.2022 hochrechnen. Damit kann Ihre Jahresverbrauchsabrechnung erstellt werden.

Bitte beachten Sie bei der Zählerstandsmitteilung unbedingt die Abgabefrist. Verspätet eingereichte Zählerstände können leider nicht berücksichtigt werden. Bei fehlendem Zählerstand muss der Verbrauch auf Grundlage des Vorjahres geschätzt werden und ist somit ungenauer.

Für Ihre aktive Mithilfe bei der Jahresablesung bedanken wir uns schon jetzt.

  • Zur Eingabe Ihres Zählerstandes (bis 10.01.2023)
mehr lesen schließen

21.11.2022 Warnung vor Betrügern

Derzeit werden wieder verstärkt Verbraucherinnen und Verbraucher im Netzgebiet der Stadtwerke Freudenstadt angerufen. Unter dem Vorwand der Zählerstandsabfrage wird beiläufig nach der Nummer des …

Derzeit werden wieder verstärkt Verbraucherinnen und Verbraucher im Netzgebiet der Stadtwerke Freudenstadt angerufen. Unter dem Vorwand der Zählerstandsabfrage wird beiläufig nach der Nummer des Strom- bzw. Gaszählers sowie der Kundennummer gefragt. Wer das verrät, hat bald einen neuen Strom- oder Gasvertrag am Hals. Angeblich erfolgt der Anruf im Namen der Stadtwerke - dies ist Blödsinn!

„Wir raten vor Abschlüssen von Strom- oder Gasverträgen am Telefon grundsätzlich ab“ erklärt Christian Schebetka, Leiter Marketing/Kommunikation, bei den Stadtwerken. Wer dennoch auf eine solche Masche hereingefallen ist kann sich wehren. Es genügt ein Widerruf des Vertrags oder eine Anfechtung. Auch ein Rücktritt oder die Kündigung kommen in Frage.

für Fragen zur Verfügung.

mehr lesen schließen