Trinkwasser

Die Wasserversorgung in Freudenstadt hat sich seit der Stadtgründung 1599 – über hölzerne Teuchelleitungen zur Brunnenspeisung, erste Versorgungsleitungen 1879 bis hin zur ersten Versorgungsanlage „Pumpwerk Kinzigle“ (1907) ständig weiterentwickelt.

Über zahlreiche Hochbehälter und Pumpwerke versorgen die Stadtwerke Freudenstadt Sie heute mit ausgezeichneter Trinkwasserqualität. Die Basis dafür liegt in einem über 170 km großen Wasserversorgungsnetz.

Neben eigenen Quellen versorgen wir die Bewohner von Freudenstadt und Teilorten auch mit Wasser aus den Zweckverbänden "Wasserversorgung Kleine Kinzig" und "Schwarzbrunnen".

Schon gewusst?

Fakten zum Wasser