Aktuelles

Strom wird grün und gegenüber 2021 nicht teurer, Erdgaspreise steigen zum 01. Januar 2022


Aufgrund der Änderungen zum Verbraucherschutz und der damit eingehenden Vertragsanpassungen werden die 24-Monatsstromverträge zum Jahresende gekündigt. Diesen Kunden wird ein neues Angebot über einen 12-Monatsvertrag gemacht.

Zudem werden alle Stadtwerke-Kunden künftig mit Strom aus 100 % Wasserkraft CO2-frei beliefert. „Damit leisten die Stadtwerke Freudenstadt einen wichtigen Beitrag zur Energiewende“, erklärt Stadtwerke-Geschäftsführer Peter Günther. Rund 11.000 Tonnen CO2 werden somit eingespart. Kunden, die bisher schon Ökostrom von den Stadtwerken bezogen haben fördern mit dem gewählten Tarif zusätzlich die Förderung des Ausbaus erneuerbaren Energien nachhaltiger regionaler Klimaschutzmaßnahmen. “So werden in Kürze Bäume im Stadtwald der Stadt Freudenstadt gepflanzt, die den Belastungen des Klimawandels besser widerstehen können,” so Günther.

Im Gasbereich schlagen die gestiegen Großhandelspreise an der Börse auch auf die Tarife der Stadtwerke durch. „Trotz der über einen längeren Zeitraum angelegten Beschaffungsstrategie müssen die Arbeitspreise somit zum 01. Januar 2022 angepasst werden“, so Peter Günther. Neben den gestiegenen Einkaufspreisen trägt auch die 2021 eingeführte Abgabe für CO2-Emmissionszertifikate zur Preisveränderung bei. Die Einnahmen aus dem CO2-Preisen kommen direkt dem Klimaschutz zugute. Mit ihnen finanziert der Bund viele Maßnahmen, wie zum Beispiel Förderprogramme zur Gebäudesanierung. Der CO2-Preis wird genauso wie Steuern und Abgaben in die Energiepreise einkalkuliert. Dies führt insgesamt zu steigenden Erdgaspreisen. Für Erdgaskunden mit einem 12-Monatsvertrag erhöht sich der Erdgaspreis um 0,95 Cent je Kilowattstunde. Dies entspricht in einer 3-Zimmerwohnung und bei einem jährlichen Gasverbrauch von 10.500 Kilowattstunden monatlichen Mehrkosten von 8,31 Euro brutto. Für grundversorgte Kunden resultieren bei dem gleichen angenommenem Verbrauch monatliche Mehrkosten von 17,94 Euro brutto bzw. eine Erhöhung von 2,05 Cent je Kilowattstunde.

Alle Kunden werden per Brief über die Preisanpassungen informiert.

^
Redakteur / Urheber
Stadtwerke Freudenstadt GmbH & Co. KG