Aktuelles

Tag der Daseinsvorsorge am 23. Juni 2021
Stadtwerke Freudenstadt sichern Daseinsvorsorge in der Region


Bei den Stadtwerken Freudenstadt arbeiten rund 80 Mitarbeitende 24 Stunden am Tag, 365 Tage im Jahr dafür, dass die Versorgung mit Energie und Wasser gesichert ist.

Stadtwerke-Geschäftsführer Peter Günther, sagt anlässlich zum Tag der Daseinsvorsorge: „Im Alltag werden die Leistungen der Daseinsvorsorge oft als selbstverständlich wahrgenommen. Kommunale Daseinsvorsorge funktioniert seit Jahrzehnten, bei Wind und Wetter, in der Stadt und auf dem Land –  rund um die Uhr, das ganze Jahr: Darauf können sich die Menschen verlassen.“

Auch während der Corona-Pandemie konnten und können sich über 40.000 Bürgerinnen und Bürger in der Region jederzeit auf die sichere und zuverlässige Versorgung mit Strom, Erdgas, Wärme, Wasser und schnellem Internet verlassen. Als Betreiber kritischer Infrastrukturen und Erbringer der Leistungen zur Daseinsvorsorge tragen kommunale Unternehmer wie die Stadtwerke eine besondere Verantwortung.

„Klimawandel, Demografie und Digitalisierung fordern die Daseinsvorsorge heraus: Wir müssen handeln, damit Daseinsvorsorge auch in Zukunft immer und überall sicher und bezahlbar bleibt und gleichzeitig Klimaschutz gelingt. Dafür brauchen wir weiterhin gute, verlässliche und vor allem belastbare Rahmenbedingungen der Politik für die Kommunalwirtschaft, denn die Umsetzung aller Veränderungen und Anpassungen findet immer nur vor Ort statt“, sagt Peter Günther mit Blick auf die Bundestagswahl 2021.

Zu den Positionen des Verbands kommunaler Unternehmen (VKU) gelangen Sie hier: btw2021.vku.de

^
Redakteur / Urheber
Stadtwerke Freudenstadt GmbH & Co. KG