Aktuelles

Neue Elektro-Ladesäule der Stadtwerke direkt am Panorama-Bad Freudenstadt


Gemeinsam mit Oberbürgermeister Julian Osswald haben sich Stadtwerke-Geschäftsführer Peter Günther und Bäder-Geschäftsführer Tobias Degout von der Funktionsweise der neuen Ladesäule vor Ort überzeugt. Dazu wurde der E-Kangoo durch Stadtwerke-Projektleiter Andreas Mutschler, an die Säule angeschlossen und ein erster Ladevorgang am Elektroauto gestartet. Um sein E-Fahrzeug laden zu können benötigt man eine Ladekarte, die es im Kunden-Center der Stadtwerke gibt. „Alternativ ist das Laden künftig auch per Smartphone via Ladenetz App möglich“, erklärt Stadtwerke-GF Peter Günther.
 
Die neue E-Ladesäule wurde durch Mittel aus dem Landesprogramm „Flächendeckendes Sicherheitsladenetz für Elektrofahrzeuge“ (SAFE) des Ministeriums für Verkehr Baden-Württemberg gefördert. „Die Lage der neuen Ladesäule in unmittelbarer Nähe zum Panorama-Bad Freudenstadt und den Sporthallen ist super!“ sagt Oberbürgermeister Julian Osswald. Mit dieser zukunftsweisenden Investition erweitern die Stadtwerke das bestehende Netz an E-Ladesäulen vor Ort. Auch Bäder-GF Tobias Degout freut sich, dass für die Bade- und Saunagäste diese Infrastruktur vorgehalten wird.
 
Neben der neuen Ladestation betreiben die Stadtwerke noch drei weitere Stationen in Freudenstadt. Diese liegen in der Moosstraße in unmittelbarer Nähe zum Stadtbahnhof, in der Tiefgarage Oberer Marktplatz und auf dem Parkplatz des Landratsamts. Im deutschlandweiten Verbund befinden sich aktuell über 4000 Ladepunkte im Verbund von ladenetz.de – die Tendenz ist weiter steigend! Alle Ladepunkte stehen den Stadtwerke-Kunden zur Verfügung.