Aktuelles

Energiewendetage vor Ort: Samstag, 15.09.2018


Im Kreislauf denken im Landkreis handeln. Unter diesem Motto steht, die im Jahr 2012, gemeinsam vom Landkreis Freudenstadt und den Stadtwerke Freudenstadt in Betrieb genommene Bioabfallvergärungsanlage im Gewerbegebiet Sulzhau in Freudenstadt.

In der Anlage wird der Biomüll aus dem Landkreis Freudenstadt verwertet. Eine Menge von ca. 4.000 Tonnen/Jahr stammt aus der Stadt Pforzheim. Bei einem Durchsatz von ca. 17.000 Tonnen Bioabfall entstehen jährlich gut 2 Millionen Kubikmeter Biogas. Nach dem Vergärungsprozess bleiben ca. 13.000 Tonnen Feststoffe und 2.000 Tonnen flüssige Gärreste übrig.

Die Stadtwerke wandeln das entstandene Biogas mittels Blockheizkraftwerken (BHKW) in Strom und Nutzwärme um. Die produzierte Strommenge entspricht dem Stromverbrauch von über 1.200 4-Personen-Haushalten. Neben dem Krankenhaus, dem Kur- und Wohnpark und dem Hotelresort können auch Gewerbekunden im Gewerbegebiet Sulzhau mit umweltfreundlicher Wärme aus dem BHKW versorgt werden. Die Anlage spart damit pro Jahr X Tonnen CO² ein und leistet somit einen aktiven Beitrag zum Klimaschutz vor Ort.

Termin Samstag, 15.09.2018
Die Führung besteht aus zwei Teilen, die zusammen oder getrennt besucht werden können:
Teil 1: Start der Führung um 9.30 Uhr in der Bioenergie Freudenstadt GmbH, Jaspisstraße 3, mit anschließendem Spaziergang zur Heizzentrale der Stadtwerke im Personalwohngebäude des Krankenhauses Freudenstadt
Teil 2: 11 Uhr Führung in der Heizzentrale der Stadtwerke im UG des Personalwohngebäudes des Krankenhauses Freudenstadt, Karl-von-Hahn-Straße 120


Die Führungen sind kostenlos.
Eine Voranmeldung ist nicht erforderlich!
^
Redakteur / Urheber
Stadtwerke Freudenstadt GmbH & Co. KG