Aktuelles

Stadtwerke Freudenstadt: Geschäftsführer Rainer Schuler scheidet aus


Rainer Schuler, von Haus aus Diplom-Ingenieur war seit 1993 bei den Stadtwerken Freudenstadt und hatte im damaligen Eigenbetrieb zunächst als Technischer Werkleiter begonnen. Im Zuge der Gründung der Stadtwerke Freudenstadt GmbH & Co. KG im Jahr 1999 übernahm er die technische Geschäftsführung.
 
Schuler hat in seiner Laufbahn bei den Stadtwerken viel erlebt. Besondere Highlights waren etwa der Bau verschiedener Erdgas-Mittedruckleitungen in die Stadtteile Wittlensweiler, Dietersweiler, Musbach und Grüntal in den Jahren 1993 bis 2002 oder die Übernahme der Stromnetze in den Teilorten von Freudenstadt im Jahr 1999. Auch der Bau des neuen Pumpwerks Eselteich für die Wasserversorgung fällt ebenso in Schulers Amtszeit wie die Errichtung einer Erdgaszapfsäule im Jahr 2008.
 
Im Jahr 2011 wurde gemeinsam mit dem Landkreis Freudenstadt die Bioenergie Freudenstadt GmbH errichtet, in der Schuler zusätzlich als Geschäftsführer tätig ist. Technische Anlagen sind seit jeher ein Steckenpferd des Ingenieurs und faszinieren ihnen nach wie vor. So verwundert es nicht, dass unter seiner Ära auch besonders effiziente und zukunftsweisende Nahwärmenetze errichtet wurden. Mittels Blockheizkraftwerken wird hierbei Strom erzeugt und die dabei entstehende Wärme zum Beheizen verwendet, z.B. im Wohnbaugebiet Kohlstätter Hardt oder im Wohnpark in der Nordstadt von Freudenstadt.
 
Seit 1993 sind die Stadtwerke stetig gewachsen. Nicht nur personell von damals rund 40 Mitarbeiter auf heute über 60 Mitarbeiter, sondern vor allem auch in Bezug auf Netz- und Aufgabengebiete. Durch die Übernahme der Netzkonzessionen für Erdgas in Seewald und Dornstetten sowie zusätzlich für Strom in Loßburg hat sich das Netzgebiet der Stadtwerke in den Jahren 2013 und 2016 noch einmal deutlich vergrößert. Mit dem jüngsten Geschäftsfeld Breitband für die Stadtteile von Freudenstadt und verschiedene Ortsteile der Gemeinden Loßburg, Dornhan und Alpirsbach sind die Stadtwerke unter Schulers Regie im Jahr 2013 in ein völlig neues Geschäftsfeld vorgestoßen.
 
Nach seinem Ausscheiden bei den Stadtwerken Freudenstadt wird Schuler weiter als Geschäftsführer der Bioenergie Freudenstadt GmbH agieren. Bei den Stadtwerken Freudenstadt wird Peter Günther, seit 01. April 2018 Geschäftsführer bei den Stadtwerken, zukünftig als alleiniger Geschäftsführer die Verantwortung übernehmen.